Abnehmen nach der Schwangerschaft

Wir zeigen dir wie!

Abnehmen nach der Schwangerschaft – in den 9 Monaten deiner Schwangerschaft hast du sicherlich das eine oder andere Kilogramm zugenommen – das ist auch gar kein Problem und absolut normal.

Im Durchschnitt sind es stolze 13 Kilogramm, die eine Frau während der Schwangerschaft zulegt. Nun ist Dein Kind jedoch auf die Welt gekommen und Du würdest am liebsten sofort wieder die gleiche Figur haben, wie Du sie vor der Schwangerschaft hattest, stimmt’s?

Hand aufs Herz: Jede Frau kann diesen Wunsch nachvollziehen.

Daher möchten wir Dir wertvolle an die Hand geben, mit denen Dir das Abnehmen nach der Schwangerschaft gelingt – und zwar gesund und erfolgreich.

Gerade nach Schwangerschaft und Geburt, bei denen dein Körper außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt ist, solltest du es nicht zu schnell angehen oder übertreiben.

Lass dir Zeit und erfreue dich an dem Glück deines Kindes, statt dich wegen dem einen oder anderen Kilogramm zu viel verrückt zu machen. Denn Stress ist ein absolut schlechter Kompagnon und Trainingspartner, wenn es um das Abnehmen nach der Schwangerschaft geht.

Befolge stattdessen unsere Ratschläge und Tipps, die du auf dieser Webseite erfährst. Dann werden sich die überschüssigen Kilos früher oder später fast von ganz alleine verziehen…

Abnehmen in der Schwangerschaft

Wann darf ich mit dem Abnehmen nach der Schwangerschaft beginnen?

Die ersten Wochen nach der Geburt solltest du deinem Körper vor allem Erholung gönnen.

Frühestens in dem 3. Wochenbetttag solltest du mit leichten Übungen beginnen, bei denen du dich aber nicht zu sehr anstrengen solltest. Gezielte Übungen für die Bauchmuskulatur sowie anstrengendere Sporteinheiten solltest du frühestens 10 bis 12 Wochen nach der Geburt beginnen.

Berate dich aber auf jeden Fall auch mit deinem Arzt oder deiner Hebamme, da diese deine Verfassung besser einschätzen können und dich so beraten kann, wann du mit den ersten sportlichen Übungen sowie der Rückbildungsgymnastik beginnen darfst und solltest.

Von einer Diät raten wir gänzlich ab, stattdessen ernähre dich gesund, was auch zum gesunden Stillen beiträgt. Mit unseren Tipps, wie der gesunden und ausgewogenen Ernährung, kannst Du hingegen sofort nach der Geburt starten.

Lies auch: Warum Diäten nach der Schwangerschaft nicht funktionieren.

Abnehmen Schwangerschaft

Was sollte man beim Abnehmen nach der Schwangerschaft beachten?

Durchschnittlich nimmt eine Frau während einer Schwangerschaft rund 13 Kilogramm zu.

Durch die Geburt fallen hiervon rund 6 Kilogramm wieder weg.

Diese machen das Gewicht des Kindes sowie Fruchtwasser, Plazenta und Blut aus. Das macht unterm Strich aber immer noch 7 Kilogramm, die Du mehr wiegst als vor der Schwangerschaft und die sich über Deinen Körper verteilen. Das sind jedoch nur durchschnittliche Werte – oftmals ist es noch mehr.

Wenn Stars und Models wie Heidi Klum und Co nur wenige Wochen nach einer Geburt wieder gertenschlank und in Topform über die Laufstege und durch das Leben flanieren, ergibt dies oft ein verfälschtes Bild in der Öffentlichkeit.

Denn rund 7 Kilogramm abzunehmen ist nicht mal eben in wenigen Tagen erledigt – vor allem dann nicht, wenn du dies auf eine für deinen Körper und dein Kind gesunde Weise machen willst.

Denn die überschüssigen Pfunde dienen auch als vom Körper angelegte Notreserve für die Stillzeit. Denn das Stillen ist eine ziemlich kräftezehrende Aufgabe für Deinen Körper. Schließlich muss dafür gesorgt werden, dass sowohl Du als auch Dein Kind mit allen notwendigen und wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Daher solltest Du es auch auf keinen Fall übertreiben oder gar irgendwelche Extremdiäten kurz nach der Geburt durchführen.

Denn das bekommt weder Dir noch Deinem Kind gut – und das sollte nun wirklich nicht sein!

Nach Schwangerschaft abnehmen

5 Tipps zum Abnehmen nach Schwangerschaft

Zusätzlich zu dem oben geschilderten und allgemein gültigen Ablauf und Tipps helfen dir auch folgende 5 Tipps und Tricks, mit denen du quasi einen kleinen zusätzlichen Turbo beim Abnehmen nach der Schwangerschaft einlegst…

Tipp 1: Online Kurse für Zu Hause.

Wir können dir aufgrund der vielen positiven Rezensionen und Erfolge, den Online Kurs “Bikinifigur Coaching” von Karla empfehlen.

Karla hatte am Anfang das Konzept des “Bikinifigur Coachings” für sich selbst nach der Schwangerschaft entwickelt, da sie sehr wenig Zeit hatte und einen Weg gesucht hat, um innerhalb kürzester Zeit (als junge Mama hat man kaum noch Zeit) Erfolge zu erzielen, ohne viel Zeit im Fitnessstudio zu verbringen.

Dieser Onlinekurs wirkt besonders gut, weil ihn schon viele Mamas vor dir erfolgreich durchlaufen haben und jetzt wieder schlank sind. Er zeigt dir nämlich einen erfolgreichen und gesunden Weg, um nach der Schwangerschaft wieder abzunehmen.

Zeigt mir mehr zu Klaras Online-Kurs

Nach der Schwangerschaft abnehmen

Tipp 2: keine Crash-Diäten

Wie bereits kurz angeklungen ist, solltest du auf keinen Fall irgendwelche Wunderdiäten in Angriff nehmen. Diese haben schon im „Normalfall“, also ohne eine Schwangerschaft, wenn überhaupt einen kurzzeitigen und keinen langfristigen Erfolg.

Nach einer Schwangerschaft sind sie aber aus zwei Gründen absolut kontraproduktiv und nicht zu empfehlen.

Zum einen führst du deinem Körper durch Crash-Diäten und dem damit in der Regel verbundenen Hungern zu wenig Nährstoffe zu. Diese brauchst aber nicht nur du, um dich von der Schwangerschaft sowie der Geburt zu erholen und fit zu sein für dein Kind.

Auch für dein Baby muss dein Körper alle erforderlichen Nährstoffe bereitstellen – zumindest, wenn du dieses stillst.

Kommt es hier zu einer Unterversorgung, ist dies gefährlich für die Entwicklung deines Kindes – und das ist sicherlich das letzte was du als Mama willst.

Der zweite Punkt, der gegen extreme Diäten spricht, ist die Tatsache, dass der Körper zum Generieren der erforderlichen Energie an die Fettreserven geht. Dies wäre natürlich perfekt für das Ziel des Gewichtsverlustes, also dem Abnehmen nach der Schwangerschaft.

Allerdings gibt es hier einen wichtigen Nebeneffekt, den du nicht missachten solltest: In den lagert der Körper auch Schadstoffe ein.

Baust du die Fettzellen durch eine Diät zu schnell ab, werden diese in großer Menge freigesetzt und gelangen so über die Muttermilch auch in den Körper deines Babys.

Schwangerschaft abnehmen

Tipp 3: nicht ständig snacken

Wenn du stillst, darfst du rund 500 kcal mehr essen.

Allerdings solltest du diesen zusätzlichen Bedarf natürlich nicht – wenn überhaupt – durch Süßigkeiten und Chips oder andere ungesunde Lebensmittel decken. Verkneife dir diese, wenn du deine Babypfunde loswerden willst.

Denn wie auch beim „normalen“ Abnehmen ohne Schwangerschaft ist auch beim Abnehmen nach der Schwangerschaft ein gewisses Maß an Disziplin notwendig.

Du solltest auf keinen Fall hungern, aber iss lieber gesunde und vernünftige Snacks, wenn dich zwischendurch der kleine Hunger packt.

Greife also lieber zu Gemüse, einem belegten Vollkornbrot oder einem Naturjoghurt mit Obst, statt zu Schokoriegel, Gummibärchen und Co. Wenn es dir möglich ist, solltest du auf Zwischenmahlzeiten sogar komplett verzichten und dich zu den Hauptmahlzeiten mit den (wie oben geschildert) gesunden Gerichten die Low-Carb sind sattessen.

Denn wenn dein Körper immer mit frischer Energie versorgt wird, braucht er seine Reserven nicht angreifen – und genau die willst du ja wieder loswerden…

Abnehmen nach Schwangerschaft trotz stillen

Tipp 4: sorge für Entspannung

Sorge immer mal wieder für Zeit für dich, um zu entspannen.

Klar ist das schwierig, da dein Kind oft 24 Stunden am Tag deine Aufmerksamkeit fordert. Dennoch ist es wichtig, auch mal zur Ruhe zu kommen.

Schläft dein Kind gerade, nutze diese Phase der Ruhe zum Entspannen. Stress führt dazu, dass dein Körper mit Stresshormonen geflutet wird. Diese sind aber Gift, wenn du nach einer Schwangerschaft abnehmen willst. Sie unterstützen die Einlagerung von Bauchfett – und genau das willst du schließlich loswerden.

Nimm dir also, wann immer es dir möglich ist, eine kurze Auszeit zum Relaxen.

Das hilft nicht nur beim Abnehmen nach der Schwangerschaft, sondern auch dabei, die Probleme und Aufgaben als Mutter entspannter zu bewältigen.

Schnell abnehmen nach der Schwangerschaft

Tipp 5: Stillen

Wenn es dir möglich ist (leider ist dies aus verschiedenen Gründen nicht bei allen Müttern und Kindern der Fall), solltest du dein Kind stillen.

Denn dies ist eine echte „Wunderwaffe“ – nicht nur für das Wohl deines Kindes, sondern auch für dein Projekt „Abnehmen nach Schwangerschaft“.

Das Stillen sollte aber nicht primär für dein Abnehmen vorgesehen sein, sondern vor allem der Gesundheit Deines Kindes dienen. Durch die Versorgung des Kindes über die Muttermilch verbraucht der weibliche Körper rund 400 bis 500 kcal mehr am Tag.

Isst du ganz normal, sind dies zusätzliche Kalorien, die du verbrauchst und die dein Körper somit zwangsweise aus den über die Schwangerschaft angebauten Depots gewinnt.

So klappt das Abnehmen nach der Schwangerschaft auf ganz natürlichem Wege – gesund und erfolgreich.

Du kannst natürlich auch abnehmen nach der Schwangerschaft trotz stillen – mit den folgenden Tipps.

Wie nehme ich am besten nach der Schwangerschaft ab?

Der beste und gesündeste Weg, um beim Abnehmen nach der Schwangerschaft erfolgreich zu sein, ist ein gesunder Mittelweg.

Auf keinen Fall solltest du dich stressen oder dir überzogene Ziele im Stil von „In 3 Wochen muss ich wieder in meine alten Klamotten von vor der Schwangerschaft passen“ setzen.

Dies ist absolut kontraproduktiv und verhindert eher, dass du erfolgreich nach der Schwangerschaft abnimmst.

Höre auf Deinen Körper und finde heraus, was er braucht und was er verkraften kann.

Höre nie auf Freundinnen oder Stars, die schon nach wenigen Wochen gertenschlank sind. Denn solche übertriebenen Diäten und Fitnessprogramme sind nicht nur schädlich für dich, sondern auch dein Baby leidet unter dieser Situation.

Gehe es entspannt und genieße erst mal das neue Familienmitglied.

Wie sieht nun der besagte Weg aus, mit dem du nach der Schwangerschaft erfolgreich und gesund abnimmst und so wieder zu deinem Ausgangsgewicht kommst?

Schnell und gesund abnehmen

Vieles steht und fällt mit den zwei Punkten, die auch beim Abnehmen ohne vorherige Schwangerschaft hilfreich sind: gesund essen und viel bewegen.

Auf der einen Seite sorgst Du so dafür, dass Dein Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird, um Dich wieder fit zu machen und von den Belastungen der Schwangerschaft und der Geburt zu erholen. Und zum anderen sorgt die Bewegung dafür, dass Du zusätzliche Kalorien verbrennst und somit erfolgreich abnimmst.

Dieses Grundprinzip trifft natürlich auch beim Abnehmen nach der Schwangerschaft zu.

Generell gilt: Wer mehr Kalorien verbrennt, als er aufnimmt, nimmt über kurz oder lang ab.

Allerdings solltest du es auf keinen Fall übertreiben.

Achte vor allem auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, statt Kalorien zu zählen oder dich auf eine strikte Diät zu setzen. Dies ist auf keinen Fall der richtige Weg, um für dich und dein Kind da zu sein – vor allem nicht, wenn du stillst. Koche stattdessen, wann immer möglich, gesund mit frischem Gemüse, fettarmem Fleisch und anderen hochwertigen Lebensmitteln.

Esse zudem regelmäßig gesundes Obst.

Auch noch wichtig: Trinken

Ebenfalls wichtig: ausreichend zu trinken. Trinke im Idealfall 12 Gläser Wasser am Tag, also rund 2,5 bis 3 Liter. Auch dies hilft dir beim Abnehmen nach der Schwangerschaft.

Der zweite Baustein neben einer gesunden Ernährung ist viel Bewegung.

Es muss hierbei nicht immer der Gang ins Fitnessstudio sein. Denn gerade als junge Mutter hast du vermutlich viel um die Ohren. Da bleibt der Sport dann schnell mal auf der Strecke. Aber genau der ist – wohlgemerkt nicht zu früh begonnen und in dosiertem und richtigem Ausmaß – wichtig für das Abnehmen nach der Schwangerschaft. Aber es muss ja auch nicht immer explizit Sport sein, um Kalorien zu verbrennen.

Lies dir zum Beispiel unseren Blog-Beitrag zum Thema Bauchmuskeltraining nach der Schwangerschaft durch um von Zuhause zu trainieren.

Jede Form der Bewegung allgemein verbrennt Energie und hilft Dir so, die überschüssigen Kilos als Überbleibsel der Schwangerschaft wieder loszuwerden. Ein ausgiebiger Spaziergang mit Kinderwagen an der frischen Luft durch die Natur tut nicht nur Deinem warm eingepackten Kind gut, sondern auch Dir.

Im Idealfall gehst du täglich spazieren.

Rückbildungskurs

Zudem solltest du einige Wochen nach der Geburt mit einem Rückbildungskurs beginnen. Dieser ist wichtig, um deine Beckenboden- und Bauchmuskulatur zu stärken und wieder in Form zu bringen. Dort oder bei uns lernst du auch tolle Übungen, die du zusammen mit deinem Kind machen kannst. So verfolgst du dein Ziel, nach der Schwangerschaft abzunehmen und verbringst dennoch Zeit mit deinem Kind. Und versprochen, das macht sicherlich auch deinem Baby Spaß.

Etwa 12 Wochen nach der Geburt kannst du auch wieder mit intensiverem Sport beginnen. Überstürze es aber nicht gleich am Anfang. Hilfreich sind Fitnessübungen, die du zuhause machen kannst, während dein Kind schläft. Fitness-DVDs sind z. B. eine gute Möglichkeit, um sich quasi einen Personal Trainer nach Hause zu holen. So kannst du dein Workout vor dem TV-Gerät machen und in jeder freien Minute ein kleines Fitnessprogramm einstreuen, statt erst ins Fitnessstudio zu fahren. Aber auch dies oder eine Runde Joggen sind durchaus möglich.

Einen von uns ausgewählten Online-Kurs für das einfache Abnehmen nach der Schwangerschaft von Zuhause findest du → hier

Es ist nur eine Frage der Organisation zwischen Deinem Partner und Dir. Und Omas freuen sich bestimmt auch, wenn sie Ihre Enkelkinder für ein bis zwei Stündchen bekommen.

Rückbildung

Wie lange dauert es ungefähr, bis ich mein Normalgewicht zurückbekomme?

Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von deiner Disziplin sowie auch deiner körperlichen Verfassung vor und während der Schwangerschaft.

Einigen Frauen gelingt es quasi spielend einfach, schnell und gesund abzunehmen, ohne es zu übertreiben und so die Gesundheit des Kindes und die eigene aufs Spiel zu setzen.

Sie haben bereits nach wenigen Wochen oder Monaten wieder ihr Ausgangsgewicht erreicht.

Bei anderen Frauen kann es aber auch gut und gerne eine ganze Weile länger dauern. Selbst 12 Monate oder deutlich mehr sind keine Seltenheit.

Mache dir immer klar, dass dein Körper eine enorme Leistung erbracht hat, als er deinem Kind das Leben geschenkt hat. Es dauert eine Weile, bis er sich hiervon wieder erholt hat und der „alte“ ist.

Übungen Rückbildung

Fazit

Mit unseren Tipps zum Abnehmen nach der Schwangerschaft sowie den weiteren Informationen und Ratgebern auf dieser Webseite sind wir uns sicher, dass du dein Wunschgewicht und deine Wunschfigur in absehbarer Zeit wieder erreichen wirst.

Wichtig ist hierbei aber vor allem eines: Stresse dich nicht und setze dir nicht zu ehrgeizige Ziele. Denn Stress ist nicht nur ein schlechter Begleiter, um das Abnehmen nach der Schwangerschaft erfolgreich zu meistern. Sondern er ist auch nicht gesund für dich – und damit auch nicht gut für dein Kind. Und die Gesundheit von Kind und Mutter sind nun einmal das wichtigste nach einer Geburt.

Erfreue dich also an deinem Glück, statt dir ständig den Kopf über das eine oder andere Kilogramm zu viel zu zerbrechen. Gehe das Projekt „Abnehmen nach Schwangerschaft“ entspannt an und integriere unsere Ratschläge und Tipps in dein tägliches Leben. Dann wird das Problem mit den überschüssigen Kilos von ganz alleine verschwinden.

Denn das Wichtigste ist Deine Gesundheit und die deines Babys.

Viel Erfolg wünscht dir dein Expertenteam

PS: Schau am besten direkt in unseren Blog rein um weitere spannende Beiträge zum Thema zu lesen.