Warum nehmen Frauen langsamer als Männer ab?

Dass Frauen langsamer abnehmen als Männer ist längst wissenschaftlich erwiesen. Das heißt aber nicht, dass Frauen nicht auch gut abnehmen können. Das gelingt aber nur mit der richtigen Technik.

Die Biologie von Männern und Frauen ist sehr verschieden

Die Gründe, dass Frauen es schwerer haben, liegen in der Biologie: Während der Mann hauptsächlich für die Nahrungsbeschaffung zuständig ist, gebärt die Frau die Kinder und kümmert sich um den Nachwuchs. Der Mann hat eine Tätigkeit, die hohe körperliche Anstrengung bedingt und sein Körper ist deswegen mit wesentlich mehr Muskeln ausgestattet als der der Frau.

Der Körper einer Frau ist ständig in Bereitschaft, ein Kind zu empfangen.

Im Falle einer Schwangerschaft ist der Körper einer hohen Belastung ausgesetzt. Das ungeborene Kind wird über den Kreislauf der Mutter mit versorgt und holt sich die benötigte Energie automatisch. Das ist der Grund dafür, warum Frauen über wesentlich mehr Fettzellen verfügen und in Folge dessen über weniger Muskeln als Männer.

Pillen und Pülverchen zum Abnehmen?

Abnehmhilfen wie verschiedene Nahrungsergänzungsstoffe, sowie speziell das Abnehmen mit PEAK-Produkten ist eher was für Männer, da gezielt der Muskelaufbau gefördert werden soll.

Als Frau kannst du zwar auch Muskeln aufbauen, um einen höheren Grundverbraucht zu erreichen, aber du solltest primär Fettzellen abbauen.

Der einfachste und gesündeste Weg führt über die Ernährung. Natürlich kann dich der Mann beim Abnehmen untersützen, aber du solltest akzeptieren, dass er zwar die gleichen Gerichte isst, aber von der Menge her mehr braucht. Das solltest du ihm nicht zu übel nehmen.

Ernähre dich gesund, mit wenig Fett und viel frischem Obst, Gemüse und Salat.

Hör auf zu essen wenn du satt bist. Wenn dir das Probleme bereitet, lege vorher die Mahlzeiten und die Mengen fest. Wenn du den Abnehmvorgang beschleunigen willst, solltest du abends auf Kohlenhydrate verzichten.

Sport

Nach einer Geburt solltest du erst einmal auf richtiges Training verzichten, in der ersten Zeit ist Rückbildungsgymnastik das Beste für den Körper und völlig ausreichend.

Schließlich muss er sich erst einmal erholen. Wenn du dich dann wieder fit genug fühlst, kannst du mit leichtem Ausdauertraining anfangen, das du mit der Zeit steigerst.

Nur Diät machen geht zwar auch, aber du willst doch sicher wieder eine schöne straffe Figur bekommen, und das geht nicht ohne ein wenig Anstrengung.

5 Fehler beim Abnehmen nach der Schwangerschaft

Trage dich einfach hier unten ein und ich schicke dir die 5 Fehler beim "Abnehmen nach der Schwangerschaft" sofort GRATIS per Email zu.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!