Wann kann ich mit dem Bauchmuskeltraining nach der Geburt beginnen?

Die Bauchmuskeln machen den meisten Frauen nach der Geburt die größten Sorgen.

Kein Wunder, in der Schwangerschaft wurden sie sehr stark beansprucht – bis zu 60cm haben sie sich gedehnt. Aber Du brauchst dir keine Gedanken machen, mit ein bisschen Geduld und regelmäßigem Training bekommt man wieder seinen straffen Bauch zurück.

Durch die Schwangerschaft entsteht zwischen den beiden geraden Bauchmuskeln einen Spalt. Nach der Geburt kann dieser Abstand von zwei bis zu vier Finger breit sein. Dieser Spalt schließt sich wenn die Muskeln kräftiger werden.

Es ist wichtig nach der Geburt die Bauchmuskeln zur richtigen Zeit anfangen zu trainieren. Wenn Du zu früh mit den Übungen anfängst, kann es passieren, dass diese Lücke sich nicht mehr schließt.

Um zu prüfen, ob die Bauchmuskulatur fürs Training bereit ist, kannst Du diesen Abstand bei Dir selber messen. Dafür muss Du Folgendes machen:

  1. Lege Dich auf den Rücken, beuge deine Knie und stell Deine Füße sicher und stabil auf den
  2. Spanne die Bauchmuskeln an und hebe den Kopf und Schulter vom Boden
  3. Lege eine Hand unter den Bauchnabel
  4. Jetzt kannst Du den Spalt zwischen den beiden straffen Muskelsträngen ertasten
  5. WICHTIG: Du kannst mit den Bauchübungen erst dann anfangen, wenn da weniger als zwei Finger dazwischen passen.

Wenn Du also bereit bist mit dem Bauchmuskeltraining zu beginnen, schau dir schon mal ein paar Übungen an:

Bauchmuskeltraining – Übungen nach der Schwangerschaft und Geburt

Und wenn du lieber mit Geräten trainierst, dann schau dir einfach ein paar Bauchmuskeltrainingsgeräte zur Unterstützung deines Trainings an.