Tipp: Wandern nach der Schwangerschaft tut gut

wandern © Amir Kaljikovic - Fotolia.comIn der Schwangerschaft legt eine Frau viele ungewünschte Kilos zu, zum einen durch das Kind selbst, zum anderen um eben dieses ausreichend zu versorgen.

Das dieses Übergewicht nach der Schwangerschaft nicht von allein verschwindet, versteht sich von selbst. Allerdings ist auch die Motivation vieler Frauen, im Anschluss gleich wieder ein Fitnessstudio zu besuchen, nicht sonderlich groß.

Es gibt eine ganze Reihe an verschiedenen Methoden mit denen man abnehmen kann. Mit dem heutigen Artikel jedoch wollen wir eine Alternative vorschlagen, die nicht ganz so schweißtreibend ist, aber dennoch zu Gewichtsverlust führen sollte.

Wandern um abzunehmen

Wir meinen jetzt nicht die Bewegung, welche Sie schon mit dem Kinderwagen haben.

Natürlich soll der oder die Kleine viel von der Welt sehen, die Eindrücke der ersten Jahre sind sehr wichtig. Sie müssen aber auch Zeit nur für sich einplanen. Mit Wandern ist auch nicht ein gemütlicher Spaziergang gemeint, den man auch nach einer halben Stunde wieder abbricht. Sie benötigen schon ein klares Ziel vor Augen und damit ist nicht der Gewichtsverlust gemeint. Beginnen Sie mit einer halben Stunde bis Stunde pro Tag.

Während der Elternzeit müssen Sie nicht arbeiten gehen und frische Luft regt sie zu neuen Ideen an.

Gehen Sie in dieser Zeit zügig. Es soll kein Powerwalk sein, aber auch kein Schlendern wie bei einem Shopping-Bummel.

Nach zwei bis drei Wanderungen, sollten Sie das richtige Maß an Geschwindigkeit für sich entdeckt haben. So planen Sie mindestens dreimal die Woche das Haus zu verlassen und sich Bewegung zu verschaffen.

Welche Route?

Nun, Sie sollten sich nicht nur ausschließlich auf Asphalt oder Pflastersteinen bewegen.

Wenn Sie in einer Großstadt wohnen und keinen Wald in der Nähe haben, suchen Sie sich einen größeren Park, aber für etwas Abwechslung im Blickfeld sollte es dann schon ein Wald oder Strand sein. Der Grund dafür liegt in Ihren Gelenken. Diese wurden während der Schwangerschaft mehr belastet als ihnen lieb ist und auch Ihr Rücken war bestimmt nicht Ihr bester Freund in dieser Zeit oder? Weiche Untergründe sogen für die Entlastung der Gelenke, während zeitgleich Ihre Muskeln das Gleichgewicht halten müssen.

Nach Möglichkeit, bevorzugen Sie also lieber Erde oder Sand, anstatt Steinen. Auch ist von einem weitestgehend ebenen Gelände die Rede. Mit dem Nordic-Walking können Sie nach einiger Zeit beginnen.

Wie funktioniert das?

Ein kleiner Einblick in die Physiologie des Menschen.

Wenn wir unsere Muskeln aktivieren, werden dort zunächst die Kohlehydrate gespeichert. Diese hat unser Körper zur kurzfristigen Energiebereitstellung dort gespeichert. Ausdauernde Übungen sind zum Abnehmen besser geeignet, als reines Krafttraining im Studio.

Ein Grund, warum viele Gewichtheber am Bauch irgendwie „dick“ aussehen. Abhängig von Ihrer individuellen Physiologie, bedarf es zwischen 20 und 30 Minuten, bis die Kohlenhydrat-Speicher vollkommen aufgebraucht sind.

Ab jetzt beginnt die Fettverbrennung, denn der Körper benötigt weiterhin Energie für die Bewegung. Wir spüren davon nichts, höchstens ein leichtes Schwitzen, weil die verbrannte Energie unseren Körper erwärmt, aber bei regelmäßigen Wanderungen, werden Sie es auf Ihren Hüften sehen bzw. weniger sehen.

Das regelmäßige und zügige Wandern hat zudem folgende Vorteile:

  • der Kreislauf kommt in Schwung
  • Die Kapazität der Lungen nimmt zu
  • Die Gelenke werden gestärkt
  • Der Ruhepuls sinkt mit der Zeit
  • Sie sind geistig wesentlich entspannter

Das regelmäßige Wandern hat also einige Vorteile zu bieten.

Vielleicht nehmen Sie sich dazu noch die beste Freundin mit, um etwas Unterhaltung zu haben. Ansonsten gibt es Musik über das Handy und ganz wichtig, bleiben Sie immer in Bewegung und niemals stehen. Dann wirkt auch das Wandern als Methode zum Abnehmen nach der Schwangerschaft.