Sport mit Baby: Fit nach der Schwangerschaft

sport mit baby © Alliance - Fotolia.comDie Schwangerschaft verändert nicht nur das Leben, sondern auch die Figur. Auch wenn die Freude über den Nachwuchs nach der Geburt überwiegt, wünschen sich viele Frauen ihre schlanke Taille zurück.

Doch gerade in den ersten Monaten bleibt nur wenig Zeit für ein ausgedehntes Fitnessprogramm. Mit Buggy-Fitness und Kangatraining schmelzen die Kilos und die Kleinen sind immer an Mamas Seite. Wenn Sport allein nicht hilft, um die Schwangerschaftspfunde zu verlieren, empfiehlt sich zusätzlich auch eine Ernährungsumstellung. Wer nicht alleine abnehmen möchte, der kann schnell abnehmen mit schlankr.de.

Hier finden Abnehmwillige leckere Rezeptideen, einen gesunden Ernährungsplan und hilfreiche Informationen rund um das Thema Diät.

Buggy-Fitness – fit mit Kinderwagen

Junge Mütter haben nicht die Zeit, um ins Fitnessstudio zu gehen oder Sport im Verein zu betreiben. Ein Trend aus den USA, der auch hierzulande immer beliebter wird, ist Buggy-Fitness.

Hierbei bewegen sich die Frauen an der frischen Luft und haben ihren Nachwuchs immer mit dabei. So kann man nicht nur etwas für seine schlanke Linie tun, sondern verbringt zudem auch Zeit mit seinem Baby. Inzwischen werden auch in Deutschland zahlreiche Kurse angeboten, die eine Einführung in das Buggy-Fitness geben. Beim Buggy-Fitness führen die Frauen verschiedene Übungen aus, welche die Kraft und Ausdauer verbessern. Hierbei dient der Kinderwagen als Trainingsgerät.

Buggy-Fitness kann bereit sechs bis acht Wochen nach der Geburt begonnen werden. Allerdings sollte man dies vorab mit dem Gynäkologen absprechen und erst mit dem Sport beginnen, wenn dieser keine medizinischen Einwände hat. Das Training hat außerdem noch einen positiven Nebeneffekt: Beim Buggy-Fitness kann man hervorragend Kontakte zu anderen Müttern knüpfen.

Kangatraining – das ideale Work-out für Mütter

Eine besonders schöne Sportart für Mütter mit Babys ist das Kangatraining. Denn hier haben die Frauen ihren Nachwuchs immer ganz nah bei sich. Das Baby sitzt beim Work-out bequem in einer Babytrage und ist dadurch immer mit dabei. Durch das zusätzliche Gewicht wird außerdem auch der Trainingseffekt erhöht. Beim Kangatraining werden Ausdauer und Kraft gesteigert und unter anderem auch die Beckenbodenmuskulatur gestärkt.

Zudem wird die Körperhaltung verbessert und die Bauchmuskulatur trainiert. Dadurch ist das Kangatraining ideal für die Zeit nach der Geburt geeignet. Das Work-out mit Baby kann bereits sechs bis zehn Wochen nach der Geburt begonnen werden.

Allerdings sollten die Frauen dies im Vorfeld mit dem Gynäkologen absprechen. Positiver Nebeneffekt des Kangatrainings: Durch die Bewegungen beim Work-out werden die Kinder beruhigt und selbst quengelige Babys sind schnell zufrieden und ruhig.

5 Fehler beim Abnehmen nach der Schwangerschaft

Trage dich einfach hier unten ein und ich schicke dir die 5 Fehler beim "Abnehmen nach der Schwangerschaft" sofort GRATIS per Email zu.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!