Schlafen nach der Geburt des Babys – Vieles Ändert sich!

Die Schwangerschaft ist eine schöne Zeit für viele Frauen und Paare, die es genießen Eltern zu werden. Sicherlich mag es bei vielen Schwangeren Probleme geben wie Übelkeit, Erbrechen, häufiges Wasserlassen oder aber auch andere Beschwerden wie Wasser in den Beinen oder starke Zunahme des Gewichts. All dies ist aber nach der Schwangerschaft schon fast vergessen und die Freude auf den Nachwuchs sehr groß. Doch auch die Zeit danach sollte so gut gestaltet werden, dass sich nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die Mutter gut fühlt.

Langes Schlafen und  vor Allem Ausschlafen wird nach der Schwangerschaft eher selten der klappen, denn Babys brauchen in regelmäßigen Abständen ihre Milch und fangen nachts bekannter Weise auch schon mal an zu weinen. Es kann aber auch sein, dass sie von Bauchschmerzen und Koliken geplagt werden. Schreikinder machen es den Eltern noch schwerer und geben ihnen fast gar keine Möglichkeit mehr zu schlafen.

Daher ist es umso wichtig, dass hier der richtige Lattenrost gekauft wird, dass die wenige Zeit, die dann wirklich effektiv zum Schlafen bleibt, auch optimal ausgenutzt werden kann. Ist der Schlaf nämlich schlecht, wird der Alltag zum Horrorszenario und ist kaum noch zu bewältigen. Eine mögliche Lösung ist es, sich passende Lattenroste bei slewo zu bestellen. Hier gibt es unzählige Modelle, bei denen Mütter nicht nur schnellen Schlaf, sondern auch einen erholsamen Schlaf finden werden.

Richtig schlafen

Nach der Schwangerschaft wird sich der ganze Alltag ändern. Feste Zeiten zum Schlafen gibt es meist nicht und daher muss sich jede Mutter hier umstellen. Schläft das Kind, sollte sich auch die Mutter zu Bett begeben und die Zeit für ein wenig Schlaf nutzen, wenn dieser in der Nacht nicht nachgeholt werden kann. Denn ohne Schlaf wird die Versorgung des Kindes schwierig.

Richtig schlafen heißt aber auch zu lernen, zu jeder Tageszeit zu schlafen, und zwar dann, wenn es die Zeit erlaubt und nicht erst dann, wenn es abends wird und die Nacht hereinbricht. Dies ist aber schnell antrainiert, wenn du dir hier selbst nicht im Wege stehst. Denn die eigene innere Einstellung verhindert oftmals das Schlafen mitten am Tage. Bei Nachwuchs jedoch ist dies wichtig und daher solltest du dich auch darauf einlassen, wenn es dein Körper verlangt.