Sauberes Trinkwasser

Sauberes Wasser für werdende und gewordene Mütter

Gesunde Ernährung ist in und nach der Schwangerschaft besonders wichtig. Schließlich stellt eine Schwangerschaft höchste Anforderungen an den Körper der werdenden Mutter. Diese muss nicht nur für Ihre eigene Gesundheit sorgen, sondern auch für die optimale Entwicklung ihres Kindes.

Nach der Geburt bleibt bewusste Ernährung wegen Stillzeit und Wiederaufbau ein Muss. Gesunde Ernährung bedeutet auch gesundes Trinken.

Wie viele Schwangere greifst Du bestimmt auf Wasser als Durstlöscher zurück. Daraus bereitest Du Dir Tee und Erfrischungsgetränke. Oder Du trinkst es pur.

So vermeidest Du ungesunde Zusätze in Erfrischungsgetränken, wie Zucker, Süßstoffe, Aromen, Konservierungsmittel und Farbstoffe. Doch was ist mit den Zusätzen im Trinkwasser?

Die Trinkwasserqualität innerhalb Deutschlands ist prüfungstechnisch einheitlich, denn die Reinheitsbestimmungen sind dieselben. Aber: Je nachdem, woher das Trinkwasser stammt, ist es mehr oder minder hart und schmeckt unterschiedlich. Auch enthält Trinkwasser chemische Zusätze, mit denen beispielsweise Bakterien abgetötet werden.

Außerdem gibt es Schadstoffe, die von den gängigen Reinigungsprozessen nicht erfasst werden. Was für Gesunde, nicht schwangere Frauen unbedenklich ist, kann für Schwangere, Stillende und Wöchnerinnen eine unnötige Belastung bedeuten.

Dieses Risiko musst Du nicht eingehen.

Wasser Filter sind Küchenhelfer, die Trinkwasser aus dem Hahn in extra sauberes Trinkwasser verwandeln. Er besteht aus einem Krug mit Deckel und Filter. Das Fassungsvermögen liegt in der Regel um 2 Liter. Das Prinzip der Wasser Filter ist einfach: Ein im Wasser stehender Aktivfilter reinigt in einer vorgegebenen Zeit die im Krug befindliche Wassermenge. Jeder Filter kann für mehrere Durchläufe verwendet werden. Bei einigen Geräten erinnert eine Anzeige an den Wechsel des Filters.

Das gefilterte Wasser kannst Du pur trinken oder zur Zubereitung von Heiß- und Erfrischungsgetränken verwenden.