Pilates. Sanfte Bewegungen sind für jeden geeignet.

Es gibt viele Möglichkeiten, um nach der Schwangerschaft wieder in Form
zu kommen. Heute möchten wir eine weitere „Hilfsmethode“ namens Pilates vorstellen. Vielleicht hast Du schon einmal was über Pilates gehört. Eher nicht? Dann werden wir dir jetzt etwas über diese Sportart erzählen.

Was ist Pilates? Diese Trainingsmethode wurde von einem Mönchengladbacher Joseph H. Pilates erfunden. Deshalb wurde diese Methode nach ihm genannt. Er war selbst ein Sportler und hat verschiedene Sportarten betrieben.

Pilates ist ähnlich wie Callanetics ein Ganzkörpertraining, welches zur Stärkung der Muskulatur im Beckenboden-, Rücken- und Bauchbereich dient. An dieser Stelle kann ich dir auch unsere Bauchmuskeltrainings-Übungen oder die Seite http://www.bauch-weg-guide.de/ empfehlen. Ok, jetzt aber wieder zurück zu Pilates… . Bei Pilates spielen Konzentration und Atmung eine sehr wichtige Rolle, weshalb Pilates auch eine gute Entspannungsmethode ist.

Alle Pilates- Übungen und davon gibt es ca. 500 unterschiedliche, werden auf Basis folgender Prinzipien ausgeführt:

Kontrolle und Präzision
Alle Bewegungen müssen kontrolliert und präzise ausgeführt. So werden alle Muskeln gestärkt und man erreicht mehr Körperbeherrschung.

Zentrierung
Die Zentrierung soll Muskeln um den so genannten „powerhouse“ stärken. Powerhouse oder Kraftzentrum des Körpers befindet sich im Bereich um den Bauchnabel. Somit sollte die Stärkung der Muskulatur dieses Bereichs sich bei den Rückenschmerzen positiv auswirken.

Bewegungsfluss
Übungen sollen langsam und flüssig ausgeführt werden. Jede Übung geht in die nachfolgende Übung fließend über und sichert somit ununterbrochener Bewegungsablauf, was die Balance und Koordination verbessert.

Atmung
Eine bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. So erhält der Körper mehr Sauerstoff, was Verspannungen entgegenwirkt.

Konzentration
Jede Bewegung wird bei voller Konzentration ausgeübt, damit man eigenen Körper besser wahrnehmen kann.

Vorteil von Pilates- Übungen
Sanfte und langsame Pilates- Übungen schonen Gelenke und überlasten nicht den Körper. Außerdem straffen sie auch alle Muskel. Deshalb ist Pilates nicht nur für Sportler, sondern auch für die Menschen mit ein Paar Pfund zu viel oder gar Schwangere geeignet.

Du kannst Pilates- Übungen sowohl ohne Geräte, als auch mit Geräten ausüben. Überwiegende Anzahl dieser Übungen wird aber auf einer Matte ausgeführt. Manchmal kommt noch ein Ball, Ring oder Gummiband in Einsatz. Du kannst Pilates entweder alleine zu Hause, oder auch in einem Fitnessstudio mit anderen Frauen und sogar Männer ausüben. Es gibt viele auf Pilates spezialisierte Studios. Schau einfach im Telefonbuch nach.

Hier ist noch ein kleines Video für Dich:

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat oder wenn Du weitere Fragen hast, dann kommentiere ihn oder stelle eine Frage, wir werden gerne Deine Frage beantworten.
An dieser Stelle kann ich dir noch das Pilates-Buch ans Herz legen. Schau einfach mal rein.

5 Fehler beim Abnehmen nach der Schwangerschaft

Trage dich einfach hier unten ein und ich schicke dir die 5 Fehler beim "Abnehmen nach der Schwangerschaft" sofort GRATIS per Email zu.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!