Nach der Geburt wieder schwanger – Lieber Zeit lassen

Viele Frauen hegen den Wunsch, sobald das erste Baby geboren wurde, sofort nach der Geburt wieder schwanger zu werden.

Sie hoffen, dass der Kinderstress sich so in Grenzen hält und die vermeintlichen Geschwister, durch den geringen Altersunterschied besser gemeinsam aufwachsen. Doch bevor man anfängt, die fruchtbare Tage zu berechnen, sollte man sich über die möglichen Gefahren einer zu frühen erneuten Schwangerschaft Gedanken machen.

Die Studie: Nach der Geburt wieder schwanger

Laut einer Studie die auf tagesspiegel.de veröffentlicht wurde, setzen Frauen, die in einem zu kurzen Abstand erneut Schwanger werden die Kinder unnötigen Risiken aus.

So steigt die Wahrscheinlichkeit, laut der Studie, eine Frühgeburt zu haben um etwa 40 Prozent, sollte die Frau bereits sechs Monate nach der ersten Geburt wieder schwanger werden. Bei etwa 60 Prozent kommt es sogar zu untergewichtigen Neugeborenen. Jedoch sind die Gefahren bei Geburten nach über 58 Monaten nach der ersten Geburt auch erhöht, liegen aber wesentlich niedriger.

Als idealen Abstand für eine zweite Schwangerschaft gaben die Forscher 18 bis 23 Monate an.

Ungeklärte Gründe

Die Gründe für die Ergebnisse der Studie sind noch unklar. Jedoch spekulieren die Forscher, dass sich der Gesundheitszustand nach der ersten Schwangerschaft deutlich auf die Ergebnisse auswirkte.

So stellten sie besonders häufig fest, dass Frauen, die ihre Babys nicht stillten, deutlich schneller wieder schwanger wurden.

Es ist auch zu beachten, dass andere Umwelteinflüsse sich auf den Zustand der Zweitgeborenen auswirken könnten. Man sollte das Rauchen aufhören und Alkoholgenuß vermeiden.

Körperliche Probleme

Ebenfalls fanden die Forscher heraus, dass der Körper der Frau eine gewisse Zeit benötigt, um sich komplett von der ersten Schwangerschaft zu erholen. Bei vielen Neugeborenen, die einen „offenen Rücken“ hatten, wurde bei der Mutter ein Folsäuremangel festgestellt, welcher hauptsächlich für dieses Phänomen verantwortlich ist.

Es lässt sich daher ein direkter Zusammenhang zwischen dem Gesundheitszustand der Mutter und dem des Kindes nachweisen.

Das Fazit der Studie

Das Ergebnis der Studie, wenn auch noch weitestgehend unerklärt, ist, dass sich Frauen mit einer erneuten Schwangerschaft zeit lassen sollten.

Die Risiken für das Ungeborene sind zu hoch, als dass sich mögliche Vorteile einer erneuten Schwangerschaft lohnen würden. Es wird davon ausgegangen, dass knapp zwölf Prozent der kindlichen Todesfälle vermeidbar wären, wenn ausreichend Abstand zwischen den Schwangerschaften eingehalten wird.

Ein Jahr wird von den Forschern als Minimumgrenze genannt. Also sich lieber etwas Zeit lassen und auf ein zweites gesundes Kind freuen.

5 Fehler beim Abnehmen nach der Schwangerschaft

Trage dich einfach hier unten ein und ich schicke dir die 5 Fehler beim "Abnehmen nach der Schwangerschaft" sofort GRATIS per Email zu.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!