Modernes Kinderzimmer © tapetenpics-Flickr

Kinderzimmer: Wo das Baby sich wohlfühlt

Schon bevor das Baby da ist, sollte man sich Gedanken über ein Kinderzimmer machen. Natürlich wird das Baby die Anfangszeit größtenteils bei den Eltern verbringen, doch frühzeitige Planung ist wichtig, denn nach der Geburt steht anderes im Vordergrund: Der Alltag mit dem Baby.

Designer Kindermöbel für anspruchsvolle Eltern

Die Einrichtung des Kinderzimmers ist in vielen Fällen genauso hochwertig wie die besten Erwachsenenmöbel, anders gesagt: beeindruckendes Design hat längst auch Einzug ins Kinderzimmer genommen. Angesagte Marken und Designer beschäftigen sich immer stärker damit, schöne Möbel und Dekoideen für das Babyzimmer zu kreieren. Hier sind ein Paar Adressen für ausgesuchte Kindermöbel:

  • Stilvolle Kinderzimmereinrichtung
    isleofdogs.de
    kinderraeume.de
    sproesslingedesign.de
  • Moderne Kinderzimmermöbel
    kleinraum.de
    mobimio.de
  • Verspielte Kinderzimmermöbel
    kinderzimmer-haus.de
    123moebel.de
    kindergalerie.de
  • Klassische Kindermöbel
    kidsmill.de
    my-fantasyroom.de

Doch egal ob aus Designerhand oder nicht, Einrichtungsideen für das Kinderzimmer sind meist farbenfroh und flauschig. Schließlich wird eine glückliche Kindheit oft mit bunten Farben und fröhlichen Mustern verbunden. Das sieht man auch bei der Wandgestaltung: Die Zimmer von Kindern haben oft bunte Wandfarben oder sind mit lustigen Tapeten oder sogar sogenannten Tapetentieren (Umrisse von Tieren aus Tapete) versehen. Hier kannst Du dich inspirieren lassen:

  • kindermoebelparadies.de
  • my-fantasyroom.de
  • lunoa.de

Ein Kinderzimmer, das mitwächst?

Man sollte jedoch beachten, dass die Kleinen bekanntlich „so schnell groß“ werden. Dementsprechend kann es sein, dass die bunten Wände bald nicht mehr den Geschmack der Kinder treffen. Dann muss man das Kinderzimmer ggf. neu streichen. Bei Möbeln sieht das ähnlich und doch etwas anders aus: in der Anfangszeit ist ein Gitterbett sicherlich sinnvoll, aber nach ein paar Jahren bleibt häufig nicht viel anderes übrig als es auf den Flohmarkt (oder sogar den Sperrmüll) zu bringen. Die Wickelkommode wird ebenfalls schnell überflüssig. Praktisch, wenn sie auch als normale Kommode funktionieren und eine Wickelauflage einfach entfernt werden kann, wenn man sie nicht mehr braucht. Es gibt bereits viele Kinderzimmermöbel, die „mitwachsen“, sich also den sich verändernden Ansprüchen des Kindes anpassen. Die Rede ist z.B. von Stühlen und Tischen, die höhenverstellbar sind. Vielleicht kann der findige, frischgebackene Papa sogar selbst praktische Möbel für den Nachwuchs zimmern.

Ob man sich nun für hochwertiges Design von Top-Möbelherstellern, praktische Ideen oder selbstgemachte Kinderzimmereinrichtung entscheidet ist jedoch nur zweitrangig. Das Wichtigste ist, dass das Material frei von toxischen, ungesunden Stoffen und das Kinderzimmer insgesamt sicher ist.

antivirus software for pc

Hier sollen ein paar Wohnideen für das Kinderzimmer zusammengetragen werden.

zp8497586rq