Fun und Freizeitparks – Nicht nur ein Spaß für die Kleinen

Was für den Erwachsenen das Wellness-Wochenende ist, ist für die Kids ein Besuch im Freizeitpark. Ob Disney in Paris oder Phantasialand bei Köln, ein Tag in der künstlich errichteten Welt aus Abenteuern und Spaß lässt Kinderherzen höher schlagen. Doch sogar die Erwachsenen kommen dank zahlreicher Action-Fahrgeschäfte auf ihre Kosten.
%%anc%%

Auch wenn der Ausflug in eine völlig andere Welt geht, ist leichtes Gepäck gefragt. Da die Mitnahme von Rucksäcken bei den meisten Fahrgeschäften nicht gestattet ist, bieten sich leichte Umhängetaschen an. Wer dennoch nicht auf eine größere Tasche verzichten will, kann diese in bereitgestellten Schränken wegschließen. Auf die Mitnahme von Essen und Snacks kann meist verzichtet werden. In den Universal Studios Hollywood würde sich der Stullenschmierer sogar um die einmalige Gelegenheit bringen das eigens für den Park kreierte Harry Potter Menü zu probieren.

Die Fahrt wird zum Erlebnis

Der Spaßfaktor eines Freizeitparks, und in diesem Punkt sind sich Groß und Klein einig, steht und fällt mit der Qualität der Fahrgeschäfte. Die klassische Holzachterbahn darf natürlich niemals fehlen. Dennoch setzen die Betreiber vermehrt auf eine Verbindung von Fahrerlebnis und begleitender  Geschichte. Eine Fahrt durch die Welt der Dinosaurier wird als eine wissenschaftliche Expedition dargestellt, ein rasanter Rollercoaster Ride ist die Fahrt in der Limousine der Band „Aerosmith“ und bei „Test Track“ wird der Besucher zum Dummy in einem Testwagen. Für einen Tag in den bunten Traumwelten müssen die Besucher jedoch mitunter tief in die Taschen greifen. Die Eintrittspreise starten für Kinder bei 17 € und für Erwachsene bei 25 €. Viel Spaß!

order essay

Hier ist eine kleine alphabetisch sortierte Übersicht, der bekanntesten Freizeitparks:

zp8497586rq
zp8497586rq