„Fit durch…Vitalstoffe“ & „Fit im Büro“ von Conny Schumacher

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich euch eine Fitness-Expertin vorstellen, die ich für euch ein wenig befragt und ausgequetscht habe. Ihr Name ist Conny Schumacher, sie ist Sportwissenschaftlerin und Fachbuchautorin. Sie kann bereits 16 Jahre Berufserfahrung als Personal Trainerin vorweisen und wurde durch Kolumnen für Bild-Online und Financial Times Deutschland bekannt. Nebenbei hat sie auch zwei klasse Bücher geschrieben: „Fit im Büro“ & „Fit durch…Vitalstoffe“, die ich euch ein wenig ans Herz legen möchte. Deswegen habe ich die Conny hier ein bisschen Interviewt, damit sie auf ein paar Fragen zu ihren Büchern eingehen kann.

Adam: Erst einmal was persönliches, wie bist du zu deinem Beruf gekommen und was motiviert dich?

Conny: Nur ein Satz: Sport kann dein Leben verändern. Aber es ist für viele nicht so leicht wieder mit Sport, Bewegung in Kontakt zu kommen, um sich wieder fitter, belastbarer, einfach gesünder  zu fühlen. Aber Gesundheit klingt immer nach Dogmatismus, nach „Du Musst“, nach „Verzicht“ und „Disziplin“. Ich versuche, über ganz einfache und erprobte Tipps und Anregungen, einen leichten Einstieg zu vermitteln. So, dass man schnelle Erfolgserlebnisse hat und dann Spaß hat, dran zu bleiben.

Adam: Wie kam es dazu, dass du deine zwei Bücher geschrieben hast? Gab es einen besonderen Grund?

Conny: Genau den – ich mag mein Wissen nicht nur Menschen zur Verfügung stellen, die viel Geld für personal Training bezahlen können. Bewegung ist so elementar, das muss jeder wissen. Denn jeder braucht’s.

Adam: Mit was befasst du dich in deinen Büchern?

Conny: Fit im Büro ist meine eigene Antwort auf Prävention im Berufsalltag. Ich habe einfache, hocheffektive Übungen gesammelt, die ich vorstelle. Was tun, wenn mir die Konzentration wegsackt? Wenn der Rücken zwickt? Wenn ich vor einer Präsentation aufgeregt bin? Tue ich nicht, bin ich nicht auf 100% meiner Leistungsfähigkeit. Ich kann aber mit ganz einfachen Techniken aus kleinen Energielöchern wieder rauskommen und dann 100% liefern. Das ist im Berufsalltag verdammt wichtig – denn jeder Fehler, jedes Telefonat das ich wegen Unwohlfühlen vermassle, kann einen Auftrag kosten der richtig viel Geld wert wäre. Und glaub mir nur – nicht nur du selbst, auch dein Gegenüber merkt, wie du drauf bist. Angespannt und verkrampft oder locker und gelöst.

Das zweite Buch befasst sich mit Nahrungsergänzung. Mir ist es ein Anliegen, den Menschen klar zu machen wie wichtig eine gute Grundversorgung an allen Vitalstoffen für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist ist.  Mir ist wichtig klar rauszustellen, was man zuführen muss und was nicht. In bzw. nach der Schwangerschaft z.B., gerade wenn man stillt und wirklich 2 Personen ernähren muss. Es geht auch darum klar zu machen dass es mit der Devise “Schluck ein paar Pillen und du kannst denselben Müll weiterfuttern wie bisher“ nicht getan ist. Und ich gebe Hinweise, woran man gute Nahrungsergänzung erkennen kann, denn NE ist nicht gleich NE. Vitamin C ist ja nicht al gleich Vitamin C…

Adam: Was ist das besondere an deinen Büchern?

Conny: Ich komme aus der Praxis und das merkt man bei jedem Satz. Alles, was ich empfehle habe ich am eigenen Leib ausprobiert, bei meinen Kunden beobachtet, recherchiert. Ich lebe das was ich propagiere. Ich glaube DAS ist das besondere.

Adam: Wem kannst du deine Bücher empfehlen?

Conny: Allen die viel im Büro sitzen und die typischen Büroprobleme wie Konzentrationsmangel, Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen etc. kennen. Und das zweite Buch allen, wirklich allen, die in Sachen Nahrungsergänzung verunsichert sind und ein paar handfeste Tipps und Richtlinien suchen um sich in diesem Dschungel orientieren zu können.

Adam: Und zum Abschluss: Was hältst du in Zukunft für uns bereit? Worauf können wir gespannt sein?

Conny: Oh je Ich baue grad meine Seite um, möchte ab Herbst bundesweite Seminare anbieten zu zwei meiner Leib- und Magenthemen:

Marathontraining für Gelenkgeschädigte – aus eigener Erfahrung wiederum: ich wurde vor September 2008  am Knie operiert  (Knorpel) und habe im Oktober 2010 meinen ersten Marathon gelaufen. Allen Ärzten zum Trotz Beschwerdefrei, nur durch gute Ernährung und entsprechendes Training.

Und: „So wird Abnehmen sexy“ – Tipps, wie Abnehmen wirklich einfach geht und Spaß machen kann. Jede Frau (Männer natürlich auch) will sexy sein. Sexy ist aber eine Sache des Sich-Wohl-Fühlens. Wer sich wohl fühlt, strahlt das aus – und wer sich zu dick fühlt, wer sich in seiner Haut nicht wohl fühlt, strahlt das eben auch aus. Es geht also in erster Linie darum, sich anzunehmen so wie man ist. Dazu muss man rausfinden, wo es klemmt. Oft sind es einfach nur Mängel in der Ernährung, ist echt so. Schokolade z.B. enthält Serotonin, daraus bilden sich Glückshormone, die wir brauchen um uns wohl zu fühlen. Wer da im Mangel ist, futtert häufig Schokolade. Man kann Glückshormone aber auch anderweitig in den Körper bekommen – ohne Schokolade und ohne zunehmen. Also, da muss man anfangen und DANN kann man sich ans Abnehmen wagen. Und dazu wiederum habe ich 1000 bewährte Tipps, wie es leicht gehen kann, mit nur 2 Stunden Training die Woche.

Danke übrigens Adam, für dieses nette Interview!